Reglement für die Formula Abarth

Benutzeravatar
Michael Gorek
Admin
Beiträge: 119
Registriert: Di 5. Jul 2016, 18:03

Reglement für die Formula Abarth

Beitragvon Michael Gorek » Fr 9. Sep 2016, 18:33

[center]1. Verhalten auf und abseits der Strecke

1.1 Es gilt das Gentlemens Agreement. Man sollte sich stets fair und respektvoll gegenüber anderen Fahrern verhalten.

1.2. Im Zweikampf gelten die allgemein herrschenden Regeln. Es ist verboten, beim Verteidigen einer Position mehr als einmal die Linie zu wechseln. Dies gilt nicht, wenn der Gegner dadurch nicht beeinflusst wird. Befinden sich beide Fahrzeuge auf selber Höhe, so ist dem Gegner genug Platz zu lassen. Auf gleich Höhe bedeutet, dass die Vorderreifen des hinteren Fahrzeuges mindestens auf Höhe der Hinterreifen des vorderen Fahrzeuges sein müssen. Sogenannte Divebombs, die den Gegner zwingen die Strecke zu verlassen, um eine Kollission zu vermeiden, sind verboten.

1.3. Bei der Boxenausfahrt ist die weisse Linie zu beachten. Sie darf nicht überfahren werden. Im Training und im Qualifying sind auf der Strecke befindlichen Fahrzeugen die Vorfahrt zu gewähren.

1.4. Wer von der Strecke durch Selbstverschulden, eine Panne oder einen Unfall abkommt, muss unter größter Vorsicht wieder auf die Strecke einfahren. Dabei darf kein Fahrzeug auf der Strecke behindert oder gefährdet werden.

1.5. Ein stark beschädigtes Fahrzeug, dass im Fahrverhalten eingeschränkt ist, muss schnelleren Fahrzeugen das Überholen ermöglich. Dazu ist bei herannahendem Verkehr die Ideallinie frei zu machen und die Geschwindigkeit zu verringern. Leicht beschädigte Fahrzeuge werden nicht abgestellt sondern repariert. Ist ein Fahrzeug so schwer beschädigt, dass es nicht mehr weiterfahren kann, so ist per ESC die Unfallstelle zu räumen (Zurück in die Box).

1.6. Bei Überrundungen hat der zu Überrundende die Ideallinie nicht zu verlassen. Dies verringert Missverständnisse. Wenn möglich soll auf einer Geraden das Gas reduziert werden, sodass der Überrundende überholen kann. Der Überrundende kann sein Vorhaben durch Lichthupe ankündigen.

1.7.Ein Abkürzen der Strecke ist strengstens untersagt, sofern der Fahrer daraus einen Vorteil zieht. Abgekürzt hat, wer mit mehr als zwei Reifen die Strecke verlassen hat. Curbs zählen zur Strecke dazu. Als Curb gilt im Allgemeinen der farblich markierte Randstein und nicht etwaige "Ludwig-Teller", Poller, oder sonstige Hindernissse. Ausnahmen werden von der Rennleitung für die jeweilige Strecke bekannt gegeben.

1.8. Benutzen des internen "Reset"-Buttons (Fahrzeug zurück auf die Strecke setzen) ist strengstens untersagt!

1.9.Sonstiges, grobes Fehlverhalten wird nicht toleriert.

1.10. Das Ausnutzen von Bugs, Glitches, oder ähnlichen ist strengstens untersagt.

1.11. Dazu zählen auch externe Programme, die die Fahrphysik beeinflussen.
Ausgenommen davon sind Hilfsprogramme wie Telemetrie-Analyse-Programme oder Software für Screenshots oder Videoaufzeichnung.

1.12 Zuwiderhandlungen können bestraft werden.

1.13. Vorraussetzung für die Teilnahme ist Teamspeak3.


2. Proteste und Strafen

2.1. Proteste sind innerhalb von 24 bis 96 Stunden nach Rennende zu stellen.
Die Proteste und Beschwerden werden von der Rennleitung bearbeitet und nachträglich öffentlich bekannt gemacht. In diesem Zusammenhang werden auch Strafen ausgesprochen, wenn dies nötig ist.

2.1.Die erste Runde wird von der Rennkommission immer gesichtet. Etwaige Vorfälle bedürfen keines Protestes und werden von Amts wegen geahndet. Sonstige Verstöße während des Rennens können ebenfalls von der Rennkommissions von Amts wegen geahndet werden.

2.2.Die Strafen richten sich nach dem Strafenkatalog.

3. Fahrzeugwahl & Teams

3.1. Zugelassen ist der Formel Abarth (Tatuusfa1)

3.2. Jeder Fahrer wählt vor Saisonstart einen Wagen mit dazugehöriger Nummer (Skin) aus. Das Fahrzeug gehört die komplette Saison diesem Fahrer. Ein Wechsel ist nicht möglich.

3.3. Teamgründungen müssen im Saison-Anmeldethread bekannt gegeben werden.

EIn Team besteht aus mindestens 1 Fahrer aber bis max 3 Fahrern. Die Fahrzeuglackierungen müssen ähnlich sein, so daß der Wiedererkennungswert des Teams zu sehen ist.

4. Rennablauf

4.1. Zeitplan

Veranstaltungstag: Sonnabend
19.00 - 19.10 - Briefing
19.15 - 19.45 - Quali
19.55 - zwischen 60 - 90 Minuten Rennen

4.2. Einstellungen

Rennrunden/Rennlänge:
Rennen: 60 - 90 Minuten
Wetter: etwa nach Realen Wetterverhältnissen in der Region
Zeit : Echtzeit
Start: Rennen Stehend
Verbrauch: Realistisch
Schaden: 70%
Reifenverschleiss: Realistisch
Pitstop: Es besteht Boxenstoppflicht
Kamera: Frei wählbar
Strafen: Es wird die App PLP benutzt. Die Strafen dort sind rechtens. Damit werden vom Spiel selber keine sinnlosen strafen verteilt.

5. Qualifikation

5.1. In der Qualifikation zählen nur sauber gefahrene Runden.

5.2.Fahrer auf der Hotlap dürfen nicht behindert werden.

6. Verhalten im Rennen

6.1. Der Server darf bis zum Umschalten in die Lobby nach dem Rennergebnis nicht verlassen werden. Ausgenommen sind Disconnects oder Abstürze.

6.2.In der Einführungsrunde bei einem fliegendem Start dürfen verlorene Positionen nicht wieder eingeholt werden.

7. Replays

7.1. Das Speichern eigener Replays ist okay, allerdings wird von uns nach jedem Rennen ein Replay zur verfügung gestellt.

8. Punktesystem

1.Rennen
01. Platz: 25 Punkte
02. Platz: 18 Punkte
03. Platz: 15 Punkte
04. Platz: 12 Punkte
05. Platz: 10 Punkte
06. Platz: 8 Punkte
07. Platz: 6 Punkte
08. Platz: 4 Punkte
09. Platz: 2 Punkte
10. Platz: 1 Punkt



Strafenkatalog

§1 Gültigkeitsbereich

(I) Der Strafenkatalog gilt für den Formel Abarth Cup.

§2 Erteilen von Strafen

(I) Strafen werden von der Rennleitung ausgesprochen.
(II) Die Strafen werden in der Rennauswertung bekannt gegeben.
(III) Die Strafen richten sich nach §4a und §4b. Welche Art der Strafe ausgesprochen wird, richtet sich nach Härte des Vergehens.
(IV) Es muss immer die mildeste Strafe gewählt werden unter Beachtung der Verhältnismäßigkeit.

§3 Anfechtbarkeit, Protest

(I) Eine erteilte Strafe kann vom betroffenem Fahrer/Team angefochten (Protestiert) werden.
(II) Um die Bearbeitung der Proteste kümmert sich unsere Rennleitung.
(III) Ob der Protest akzeptiert oder abgelehnt wird, muss spätestens bis eine Woche vor dem nächsten Wertungslauf bekannt gegeben werden.
(IV) Ein erneuter Protest ist nicht möglich.

§4 Strafpunkte

(I) Erhält ein Fahrer eine Strafe, so werden ihm Strafpunkte angerechnet. Diese Strafpunkte werden nicht von der Meisterschaftswertung abgezogen, sondern dienen nur der Rennkommission intern zur Übersicht.
(II) Die Strafpunkte behält jeder Fahrer die ganze Rennsaison über.
(III) Ab einer bestimmten Anzahl von Strafpunkten, erhält der Fahrer eine verschärfte Strafe.
(IV) Mit dem Erhalt einer verschärften Strafe werden keine Strafpunkte abgebaut.
(V) Strafpunkte verfallen nach der Saison.

§4a Strafen

(I)Verwarnung (1 Strafpunkt)
(II) Variable Zeitstrafe von 3 bis 30 Sekunden (2-4 Strafpunkte)
Zeitstrafe <= 10 Sekunden = 2 Strafpunkte;
Zeitstrafe <= 20 Sekunden = 3 Strafpunkte;
Zeitstrafe <= 30 Sekunden = 4 Strafpunkte
(III) Disqualifikation (5 Strafpunkte)
(IV) Bei einem DNS oder DNF werden Strafen auf das nächste Rennen übertragen.

§4b Verschärfte Strafen

(I) Verschärfte Strafen werden aufgrund von Strafpunkten ausgesprochen.
(II) Qualifyingsperre (ab 6 Strafpunkten)
(III) Rennsperre (ab 9 Strafpunkten)


§5 Ausnahmen, Vorbehalte

(I) Die Rennleitung behält sich vor, bei grobem Fehlverhalten notwendige Strafen zu erteilen.
(II) Die Rennleitung behält sich vor, in Sonderfällen Ausnahmen zu treffen.

Rechtschreibfehler und sowas könnt ihr für euch behalten[/center]


"Hier kommen nur Leute rein die Mitglied sind!" - "Wir sind mit Glied, Ohne hätten wir ne zu hohe Stimme!" - Terence Hill

Zurück zu „Information - Regelwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast