WSR Servertests 29.03

Benutzeravatar
Andre Wolf
Admin
Beiträge: 1426
Registriert: Di 5. Jul 2016, 18:45

Re: WSR Servertests 29.03

Beitragvon Andre Wolf » Fr 29. Mär 2019, 22:45

Porsche 2017 zu schwach,
BMW Lods passen nicht bzw müssen bearbeitet werden.
Aston 2018 zu stark


Mut steht am Anfang des Handelns , Glück am Ende.
Benutzeravatar
Finus04
Beiträge: 41
Registriert: Do 11. Mai 2017, 15:01

Re: WSR Servertests 29.03

Beitragvon Finus04 » Fr 29. Mär 2019, 22:56

Aston 2018 zu stark

Ist ja auch ein Mercedes Motor drin. :D


Benutzeravatar
Herbert PUTZ
Admin
Beiträge: 65
Registriert: So 3. Dez 2017, 19:24

Re: WSR Servertests 29.03

Beitragvon Herbert PUTZ » Fr 29. Mär 2019, 23:56

Corvette C7r:

+ gut auf der Bremse,
+ gute Traktion
- im oberen Drehzahlband erheblicher Leistungsverlust
- im oberen Speed-Bereich (ab 200 km/h) keine Chance gegen die Konkurrenz, bis zu 0,5 Sekunden (Vergleich mit Ferrari)
° Reifenverschleiß neutral und normal

Fazit: Unterm Strich nicht konkurrenzfähig, weil zu langsam; vermutlich das langsamste Fahrzeug aller GTE's


Der Ärger ist ein blödes Vieh, er frisst nur dich...den Anlass nie!
streetvo
Beiträge: 22
Registriert: Sa 13. Jan 2018, 12:12

Re: WSR Servertests 29.03

Beitragvon streetvo » Mi 3. Apr 2019, 13:08

Moin Moin zusammen,

nochmal danke an alle für die Teilnahme und die Testdaten. Gute Nachricht mit dem Server hat alles geklappt wie gewünscht :-)

2. Ich hab das nochmal weitergegeben. Fazit (Rückantwort)
- Die Autos sind alle auf Performance gebalanced. Wenn man keine Unterschiede im Fahrverhalten haben möchte müsste man Einheitsfahrzeuge machen, was ja wohl kaum den Wünschen entsprechen könnte. Schaut man sich von den schnellen Leuten mal die Zeiten genau an, sieht man, dass die Zeiten nur minimal voneinander abweichen, wenn diese ein Setup gemacht haben. Wie auch in der Realität gibt es Unterschiede der Fahrzeuge die auf anderen Strecken aber wieder ausgeglichen sein sollten. Es hängt auch ganz ganz viel vom Setup ab. Einige Autos haben ein super Baseline Setup (Aston, Ferrari z.B.), andere einfach gar nicht (Porsche(s), Corvette). Da muss man leider noch ran, aber das Setup hat auch viel mit dem jeweiligen Fahrer zu tun. Sprit schauen wir nochmal nach, dass die Unterschiede raus kommen, aber auch hier ist es entscheident wie der Fahrer das Fahrzeug bewegt und ob es unter Volllast oder In-Lap bewegt wird.


Also für mich heißt das wir sollten mal noch auf anderen Strecken testen, darum hab ich jetzt mal Daytona angelegt. Ich denke das wir uns alle einig sind darüber, dass das Verhalten der Fahrzeuge schon nach Fahrzeug sein soll und kein Einheitsauto sein soll.

Beste Grüße
Volker


Benutzeravatar
Pelle
Communitymitglied
Beiträge: 94
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 13:27

Re: WSR Servertests 29.03

Beitragvon Pelle » Mi 3. Apr 2019, 15:14

Ja noch kurz infos abgeben falls ihr dir überhaupt braucht:

AM2018
Sprit war 2.67 pro Runde
Und ich habe kein Setup verwendet. Das war Baseline.

Da mache ich mir eher Sorgen was man mit nem guten Strecken orientieren Setup noch so anstellen kann :D


Valtteri Bottas: B-Day. 28.08
Victor Brill: B-Day. 28.08

Kürzel für beide: V.B. ---> coincedence? I think not.
Benutzeravatar
Dietmar Blaskowski
Beiträge: 6
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 21:06

Re: WSR Servertests 29.03

Beitragvon Dietmar Blaskowski » Do 4. Apr 2019, 22:30

Pelle hat geschrieben:Ja noch kurz infos abgeben falls ihr dir überhaupt braucht:

AM2018
Sprit war 2.67 pro Runde
Und ich habe kein Setup verwendet. Das war Baseline.

Da mache ich mir eher Sorgen was man mit nem guten Strecken orientieren Setup noch so anstellen kann :D


Stimmt



Zurück zu „Veranstaltungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste